Naturpark San Bartolo - Romagna Slow

Direkt zum Seiteninhalt
Romagna Slow
Halbtagswanderung zu Fuß

Auf dem Dach der Welt
Halbtagswanderung durch den Naturpark San Bartolo
Im Mai und Juni führt die Wanderung durch den Naturpark San Bartolo inmitten durch das satte Gelb des blühenden Ginsters, stets jedoch verläuft der Weg an den Klippen entlang mit Blick aufs Meer, immer weiter nach oben, bis wir schließlich unser Ziel erreichen: das Dach der Welt, welches sich weit über die Küste der Romagna erhebt und uns zu jeder Tageszeit ein einzigartiges Panorama schenkt, vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang.
Beschreibung

Von dem Strand der Vallugola aus führt der Wanderweg nahe der Klippe durch einen Wald stetig in die Höhe und schenkt uns ab und an einen Blick aufs blaue Meer. Nach etwa anderthalb Stunden erreichen wir den höchsten Punkt des Naturparks San Bartolo: das "Dach der Welt". Nach Osten hin hat man von hier einen einzigartigen Ausblick aufs Meer und die nördlich verlaufende Küste der Romagna, der an trockenen Tagen bis Ravenna reicht; nach Westen, zum Landesinneren hin, bietet sich hingegen eine traumhaft Aussicht auf die Hügel und Schlösser der näheren und weiteren Umgebung, von der nahen Burg Gradara, über San Marino bis hin zum Berg Carpegna.

Vom Dach der Welt geht es über ein kurzes Stück asphaltierten Weges zur Ortschaft Castel di Mezzo und weiter bis zur Burg von Fiorenzuola, ein mittelalterlicher Ort, der in Dante Alighieris "Göttlicher Komödie" ebenso genannt wird wie die nahe, perfekt erhaltene Burg Gradara.
Daten

  • Gehzeit: ca. 3 Stunden
  • Aufstieg: ca. 350 m
  • Abstieg: ca. 100 m
  • Schwierigkeitsgrad:
Unsere Leistungen

  • 1 Halbtagswanderung mit deutschspachigem Wanderführer
© 2019
Romagna Slow
© 2019
Romagna Slow
Zurück zum Seiteninhalt